Mittwoch, 11. November 2015

Review: Clear Jelly Stamper



Vor einigen Wochen bin ich auf Instagram auf den Clear Jelly Stamper gestoßen, also ein Stamper, dessen Stempelkissen durchsichtig ist und sich somit besonders gut zum präzisen Platzieren der Motive eignet. Da ich schon immer Probleme damit hatte, gerade zu stempeln, war ich natürlich gleich sehr angetan.
Also habe ich mich ein bisschen über den Stamper schlau gemacht und dann auch gleich bestellt.
Der Stamper kommt zusammen mit einem Scraper aus Plastik und kostet 13$. Einzelne Stempelkissen kosten 6$.
Ich habe meinen Stamper im Shop des Herstellers gekauft. Zum Shop geht es hier entlang. Der Stamper kommt aus Kanada und der Versand hat bei mir ca. zwei Wochen gedauert. Dazu kommen noch Versandkosten von 9,50$.
Seit kurzem kann man den Stamper aber auch bei Dashica in den Niederlanden bestellen.





Hier habe ich den Clear Jelly Stamper mal zum Vergleich zusammen mit dem Creative Shop Stamper (der sich durch MdU Mexican Pink ganz schön verfärbt hat) und dem ebenfalls sehr beliebten Rectangular Stamper von MoYou fotografiert.
Der Clear Jelly Stamper hat einen Durchmesser von 2,5 cm.
Das Material des Stempelkissens ist mit keinem Stamper vergleichbar, den ich bisher in den Händen hatte. Das Kissen ist recht fest, besonders im Vergleich zum sehr weichen Creative Shop Stamper. Man kann den Nagel nicht so hineindrücken wie bei weicheren Stampern und das sollte man auch nicht! Deshalb hatte ich anfangs schon ziemliche Bedenken, aber es hat sofort sehr gut geklappt.

Mit dem besonderen Material sollte man vorsichtig umgehen und sich unbedingt an die Pflegehinweise halten. Der Lieferung lag ein Zettel bei, den ich hier für euch abfotografiert habe:



Ich verwende acetonfreien Nagellackentferner, um den Stamper zu reinigen. Oftmals genügt es aber auch schon, wenn ich ihn leicht über ein Blatt Papier rolle.




Das Stempelkissen ist wirklich so durchsichtig wie Glas! Hier sehr ihr quasi den Blick durch den Stamper.
Aceton oder Fusselrollen können dazu führen, dass das Stempelkissen trüb wird, deshalb lasse ich davon besser die Finger ;-)




Obwohl in dem Beipackzettel die Rede davon war, dass man ihn einmalig mit Aceton abwischen sollte, habe ich das nicht gemacht und das Stempelkissen auch nicht anderweitig bearbeitet. Es hat gleich auch sehr detaillierte Motive gut aufgenommen.
Beim Stampen mit den Mundo de Unas Lacken ist es besser, den Lack auf dem Stamper erst mal einen Augenblick lang antrocknen zu lassen, bevor man ihn auf den Nagel drückt, sonst kann es sein, dass der Stamper auf den Nagel hin und her flutscht.


Mein erstes Stamping mit dem Clear Jelly Stamper habe ich euch ja hier schon gezeigt.
Außerdem habe ich hier noch ein paar Beispiele für euch gestampt:




Nagellack: Catrice Robert's Red Ford
Stampinglack: Kiko Mirror Nail Lacquer Red Peony
Motiv: Born Pretty Store QA90







Nagellack: essie Vested Interest
Stampinglack: essie Good as Gold
Motiv: Born Pretty Store BP-L010








Nagellack: Manhattan Zuckerl Zauber
Stampinglack: Mundo de Unas Papyrus
Motiv: Born Pretty Store BP-L008










Weitere Informationen zum Clear Jelly Stamper findet ihr auch auf Facebook und auf YouTube.



Mein Fazit:
Braucht man den Clear Jelly Stamper? Nicht, wenn man mit an Superkräften grenzender Präzision die Motive auf den Nagel kriegt oder wenn es einen gar nicht so sehr stört, wenn das Stamping nicht so gerade wird. Wenn man aber ein pingeliger Monk und notorischer Schiefstempler wie ich ist, dann ist er schon einen Blick wert. Die Handhabung ist natürlich durch das Material gewöhnungsbedürftig, aber bei mir hat es sofort super geklappt und ich bin wirklich nicht der geschickteste Mensch unter der Sonne ;-) oder der geduldigste!
Der Creative Shop Stamper funktioniert für mich besonders gut für Ganznagelmotive ohne gerade Linien und ich werde ihn natürlich auch noch oft nutzen. Aber bei Motiven, bei denen ich mir einfach eine genauere Platzierung wünsche, ist der Clear Jelly Stamper genau das Richtige für mich. Ich bin jedenfalls froh, dass ich ihn mir bestellt habe, auch wenn er nicht gerade ein Schnäppchen ist.



Kommentare:

  1. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Ich kannte den Stamper noch gar nicht, bevor ich ihn auf deinem Blog gesehen hatte, und finde das Prinzip wahnsinnig interessant. Gerade bei manchen Motiven möchte man einfach, dass sie wirklich gerade sitzen und nicht leiiicht verdreht/verschoben/schief - das sieht man einfach, dazu muss man nichtmal Monk sein (oder vielleicht bin ich auch einer? :P)

    Ich glaub, so ein Ding schadet nicht, das sollte jeder haben - ich werd mir auch eins zulegen, auch wenn ich in letzter Zeit nicht sooo häufig stemple (momentan lackiere ich nur schlicht einfarbige Lacke und besundere Designs lieber an anderen, auch mal nett), aber WENN man dann mal was machen will, wos perfekt siten soll, ist das Ding bestimmt der Knüller.

    Also: Danke! Echt ne super Info.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön, gern geschehen! Das Prinzip ist so einfach wie genial, dass es mich fast schon wundert, dass sowas nicht schon früher erfunden wurde ;-)
      Manche Leute können das ja auch mit normalen Stampern total perfekt und ich bewundere das sehr! Nur leider fehlt es mir da an Geschicklichkeit und es ist einfach so wahnsinnig frustrierend, wenn man sich so abmüht und es trotzdem nicht so wird, wie man es haben will. Mit dem Clear Jelly Stamper geht es auf jeden Fall leichter. Ich hoffe, die füllen den Shop bald wieder auf ;-)

      Löschen
  2. Ich finde den Stamper super! Ich werde ihn mir früher oder später auch zulegen, die Idee ist einfach genial. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag dann unbedingt mal Bescheid, wie du ihn findest :-)

      Löschen
  3. Danke für dein Review! Eine Frage: Wenn du stempelst und dabei durch den Stempel auf den Nagel schaust – da ist doch keine Lichtquelle, ich stelle mir vor, dass dass im Inneren des Stempels (und somit auch das Motiv und der Nagel) dunkel wird, wenn man ihn aufsetzt. Sieht man wirklich das Motiv noch, wenn man es auf den Nagel setzt?! Diese Frage beschäftigt mich schon ne Weile :-D Ich weiß nicht, ob ich ihn wirklich brauche - im Moment verzichte ich einfach auf gerade Motive, die eine genaue Platzierung benötigen ;-) LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das wäre natürlich der Knüller, wenn das Ding auch noch beleuchtet wäre! ^^ Aber das ist eigentlich nicht nötig. Ich mache mir meine Nägel immer an meinem Schreibtisch, wo ich eine Tageslichtlampe stehen habe. Außerdem ist der Stempel ja oben offen, also kann auch von dort Licht hinein. Es wird also nichts wirklich dunkel ;-)

      Löschen
  4. Ich hab mich zuerst gefragt, wozu man einen durchsichtigen Stamper braucht, aber klar! Ich stemple nämlich auch grundsätzlich schief, das wäre genial! Danke für den Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich leider auch, und je mehr ich mich bemühe, umso schiefer wird es! Deshalb kam mir der Stamper gerade recht. Natürlich braucht man auch da eine ruhige Hand, aber es erleichtert die Sache schon sehr.

      Löschen
  5. Hier ist ein notorischer Schiefstempler! :D Für mich wäre der auch ideal, dankeschön für die Review!

    AntwortenLöschen
  6. ich glaub, den muss ich mir auch zulegen! ist echt eine spitzen idee :)
    aber seh ich das richtig, dass noch 8€ Versand dazu kommen? :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe 9,50$ an Versandkosten gezahlt. Unschön, aber so ist das bei Bestellungen aus dem Ausland ja leider :-/

      Löschen
  7. mäh...jetzt will ich den auch >.< hab erst die Tage wieder gemerkt, wie schwer ich mich immer noch mit dem Ganznagelstamping tue, obwohl ich doch auch schon 3 verschiedene Stempel habe.... ich hoffe immer dass es mit dem nächsten doch noch besser wird aber entweder fehlt mir weiterhin die Übung oder ich bin einfach nicht dafür gemacht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon so vielen ausprobiert, aber egal wie ich es anstelle, ich kann es einfach nicht XD

      Löschen
  8. Deine Bilder faszinieren mich total, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Stempel SO durchsichtig ist! Die Idee finde ich auf jeden Fall spannend. Aber der Preis schreckt mich durch die Versandkosten gerade noch etwas ab, da warte ich lieber noch. Vielleicht gibt es den Stamper ja bald auch bei Hypnotic Polish oder anderen Shops.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, er ist wirklich so durchsichtig ;-) wenn du einen passenden Halter hast, könntest du günstiger wegkommen, wenn du nur ein Stempelkissen kaufst. Aber ich gehe auch davon aus, dass andere Shops den Stamper auch bald haben werden.

      Löschen
  9. sehr schöner post. ;)
    ich habe ihn auch seit einiger zeit und finde ihn toll. :D
    bei dashica kann man ihn nun auch vorbestellen.
    was mich nur verwundert ist, dass dashica eine ganz andere reinigung empfiehlt. Oo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Du hast ja noch ein bisschen längere Nägel als ich, wie kommst du damit klar, wenn du ein Ganznagelmotiv stempeln willst? Das habe ich bisher noch nicht an allen Nägeln probiert.
      Vielen Dank für die Info, das werde ich gleich mal ergänzen.
      Hm, ich habe gerade noch mal dieses Video angesehen:
      https://www.youtube.com/watch?v=f19HL1WDLns
      Vielleicht ist Klebeband okay, wenn es nicht zu klebrig ist? Wie auch immer, ich bleibe lieber bei acetonfreiem Nagellackentferner. Wie reinigst du den Stamper?

      Löschen
    2. ganznagelmotive stampe ich mit ihm nicht so gern, weil er mir dafür leider zu hart ist. ich hab dabei das gefühl, das mir gleich die nägel abbrechen, ähnlich wie beim essence früher.
      ich bleibe def. auch bei acetonfreiem nle, den benutze ich eh am liebsten. :D
      ganz wichtig finde ich ja dieses video:
      https://www.youtube.com/watch?v=9WYW8Z4hP4A
      eine gute freundin hat es nämlich leider geschafft ihren direkt zu schrotten, obwohl sie sehr vorsichtig mit ihm umgegangen ist. -.-

      Löschen
    3. Ganz genau! Mit dem essence Stamper wäre ich klargekommen, wenn ich da nicht das Gefühl gehabt hätte, mir selbst die Nägel abzubrechen :-/
      Mit dem Clear Jelly Stamper hat das zumindest bei den Motiven hier gut geklappt, aber die habe ich ja auch nur auf einem Nagel ausprobiert. Mal sehen, wie gut ich damit alle Nägel mit Ganznagelmotiven bestampen kann.
      Oh nein! Aber warum sollte man das Stempelkissen herausholen? Wie auch immer, ich habe mir vorsorglich noch ein einzelnes Kissen mitbestellt, falls ich meinen wirklich irgendwie kaputt mache oder er doch trüb wird.

      Löschen
  10. Schöner Bericht. Jetzt musste ich ihn doch bestellen. ;-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-) viel Spaß mit dem Stamper, ich finde ihn richtig gut!

      Löschen
  11. Danke für die tolle Review! Ich wollte mir den Stamper auch schon bestellen, leider ist er ja derzeit ausverkauft. Nach Deinem Bericht bin ich mir nun aber noch sicherer, dass ich ihn kaufen werde :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe den Stamper aber er zerfällt Regelrecht.
    Das Stempeln erweist sich als schwer da er die Motive nicht aufnimmt.
    Egal mit welcher Stempelfarbe ich arbeite.
    Irgend wie schade da ich mir mehr von dem Stramper erhofft habe .

    AntwortenLöschen
  13. Ich frage mich ja..

    halt!

    Hallo erst mal! :D

    Ich frage mich ja immer, ob mir so ein Ding etwas bringen würde. Natürlich stampe ich auch nicht gerade, aber meine Nägel sind halt teils auch doppelt gekrümmt. Mein Zeigefinger zB.

    Verstehst du, was ich meine? Also darauf bezogen, dass es dann durch die Krümmungen doch noch schief wirkt.

    Daher bin ich etwas zwiegespalten, ob ich das dennoch ausprobiere lol :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück ;-)
      Ja, ich verstehe, was du meinst. Nach vorne und hinten und nach rechts und links gebogen ;-) ist bei meinem Zeigefingernagel ja auch so. Aber das ist kein Problem beim Stampen. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir einen Clear Jelly zuzulegen, dann nimm den vom Born Pretty Store. Den finde ich ehrlich gesagt noch viel besser als das Original und ich benutze keinen anderen mehr, auch wenn das Motiv nicht gerade sein muss. Der ist auch nicht so hart wie das Original und du hast ja auch lange Nägel, da könnte das doch ein bisschen unangenehm werden. Ich bekomme demnächst den XL Clear Jelly vom Born Pretty Store zum testen, also werde ich da auch noch mal meinen Senf dazu abgeben und sämtliche Clear Jellies vergleichen ;-)

      Löschen

Bitte achtet auf die Nettiquette und verzichtet auf ausschweifende Eigenwerbung. Spam sowie unangemessene Inhalte werden gelöscht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...