Sonntag, 21. April 2013

essence - 146 That's what I mint!

That's what I mint! von essence ist ein pastelliger mintfarbener Lack mit einem zarten Schimmer, den man auf dem Nagel kaum noch sieht. Das macht aber nichts, weil mir Mint auch so gut gefällt ;-)
Der Lack lässt sich dank dem neuen Pinsel wunderbar auftragen und benötigt zwei Schichten, um gleichmäßig zu decken.
Auf dem Ringfingernagel trage ich zudem zwei Schichten von dem Glittertopper Prim & Proper von H&M.

Verwendete Produkte:
  • 1 Schicht essence Ultra Nail Repair
  • 2 Schichten That's what I mint!
  • Prim & Proper
  • 1 Schicht essence BTGN top sealer



















Kommentare:

  1. das ist auch so ein kandidat aus dem standartsortiment, der irgendwann mein sein wird. schön sommerlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Mint werde ich auch immer schwach, aber ich finde auch, die Farbe passt irgendwie immer ;-)

      Löschen
  2. Ich liebe Mint total! Die Kombi mit dem Glitzertopper total hübsch. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist toll, aber leider bin ich mit der Haltbarkeit total unzufrieden. Nach nur 16 Stunden ließ der Lack sich schon in Fetzen abziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist schade. Da bin ich ja mal gespannt, wie lange er bei mir hält Hast du denn einen Topcoat benutzt?

      Löschen
    2. Also bei mir halten sie MINDESTENS 2 Tage, ich hole mir den auch :))

      Löschen
  4. ich bin so begeistert von diesem lack. tolle farbe und tolle haltbarkeit :) und noch billig dazu ;)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist wirklich toll und mit der Haltbarkeit von essence Lacken hatte ich auch noch nie Probleme :-)

      Löschen
  5. Die Farbe hab ich mir auch direkt gekauft und wenn ich den Lack trage, dann kann ich gar nicht mehr wegschauen! eine auffällige Farbe, aber geht wie du schon gesagt hast, irgendwie immer.
    und der Glitzertopper auf einen Akzentnagel zu setzen, sieht auch sehr hübsch aus :D

    LG polishgirl

    AntwortenLöschen
  6. Der ist echt sehr cool, aber ich wer den Mint Candy Apple schon hat, braucht den hier nicht :D

    Außerdem halten essence-Lacke bei mir so ca 8 Stunden und dann bröckeln die so großflächig ab, dafür sind mir auch 1,50 zu schade.
    Schade, denn die Farben sind so viel vielseitiger als bei essie oder p2 (die bei mir auch so lange wie ein essie halten btw)

    Und 'nen Akzentnagel halte ich nie aus, ich brauche die volle Dröhnung auf allen Fingern :D

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die beiden sind eigentlich farblich identisch.
    Benutzt du auch Top und Basecoat? Und trotzdem platzen da Stücke ab? Ich habe das schon so oft bei essence Lacken gehört, aber bei mir halten die super. Am allerlängsten ohne unschöne Tipwear hält bei mir aber essie ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich nehm den essence ultra strong nail hardener als Basecoat und den Goodto go oder den BTGN Top Sealer obendrüber.

      Ich hab langsam den Verdacht, dass sich der GTG nicht essence Lacken veträgt. Denn die lösen sich sogar so ab, OBWOHL ich meine Nägel oben "einwrappe", um Tipwear zu vermeiden.

      Löschen
    2. Das ist ja total ärgerlich, aber leider weiß ich da auch keine Lösung. Mit GTG hab ich keine Erfahrungen, aber die blöden Basecoats von essie können mir ab sofort gestohlen bleiben.
      Ist das Ergebnis das gleiche mit GTG und dem BTGN?

      Löschen
  8. Also der essence nailhardener (in der silbernen Flasche) hat mich total überzeugt, das ist schon meine 4. Flasche:

    trocknet extrem schnell, härtet nachhaltig, beeinflusst die Haltbarkeit positiv, ist günstig und falls er mal etwas eindickt, Verdünner rein und fertig.

    So hatte ich nie das Bedürfnis, einen anderen zu probieren :D

    Mit dem BTGN ist die Haltbarkeit eh nie so nicht so pralle, egal welche Marke ;)

    Aber mit dem GTG bröckeln (bröckelTen, hab essence aussortiert) die essences wirklich auffällig extrem schnell weg bzw lösen sich als ganzen Stück vom Nagel ab. Einmal Duschen und ich kann den essence Lack "abknippsen" wie aufgeklebte Kunstnägel.
    Und das wie gesagt TROTZ Tipwrapping (was ich jedem nur empfehlen kann, tipwear gehört seitdem der Vergangenheit an)

    Mit essie und p2 verbindet sich der gtg subjektiv "besser".


    Sorry für dedn Laberflash btw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja gut! Ich glaub, den Nail Hardener probiere ich auch mal sobald ich den Ultra Nail Repair leergemacht habe.
      Ich habe aber das Gefühl, dass der BTGN schon schneller durchtrocknet als der Dries Instantly von Sally Hansen, den ich auch ab und zu noch benutze. Beim Dries Instantly kann man auch nach einer halben Stunde den Lack noch auf dem Nagel herumschieben und er ist nicht richtig stoßfest.
      Die Tips "wrappe" ich auch (wie hört sich das denn an O_O), aber trotzdem hab ich Tipwear :-(
      Essie ist mir ehrlich gesagt zu teuer für Experimente und ich werde den GTG nicht probieren. Dafür hab ich mich nämlich mit den Basecoats schon zu viel herumgeärgert. Beim all in one base konnte ich manchmal so eine dünne Folie in Streifen vom Nagel ziehen, kA ob das jetzt noch Reste vom Basecoat oder tatsächlich eine Schicht meines Nagels war, aber es war eklig und hat oft für eine unebene Fläche gesorgt. Außerdem sind mir der rock solid und der all in one zu schnell eingedickt und mit dem kleinen Pinsel kommt man nicht bis auf den Boden der Flasche ~~ Aber kann schon sein, dass ein Topcoat und ein Farblack der selben Marke am besten miteinander harmonieren.
      Kein Problem, sprich dich ruhig aus ;-)

      Löschen
    2. Den GTG find ich ungeschlagen gut, den kauf ich auch immer nach.

      So richtig "Ich piekse jetzt ne Gabel rein"-stoßfest in nullkommanix wird echt nur der gtg.

      Den dries instantly fand ich schrott, den "Insta-Dry" (der rote) fast so gut wie gtg,stinkt aber und eindicken tun die alle, sobald der Füllstand unter der Hälfte ist.

      Beim gtd mach ich immer je 2 Flaschen bis zur Hälfte leer und schütte dann Hälfte 1 zu Hälfte 2 um, so dickt nix ein ;)

      "Aber kann schon sein, dass ein Topcoat und ein Farblack der selben Marke am besten miteinander harmonieren."
      -> Das ERWARTE ich bei teuren Lacken ;)

      Der gtg funzt auch NUR nicht mit essence, hab ich das Gefühl. Alle andern Marken: kein Problem, alles super.
      Mit essie-Lacken aber echt wie Stahl.

      Also an den GTG kommt nicht mal der BTGN ran und nein, ich bin keine "Essienista". Der gtg glänz auch wie Sau und härtet die Nägel.

      Zum "Wrappen": ich schmier da auch den Topcoat dicke drauf, so gibts bei mir nie tipwear.

      Löschen
    3. Eingedickt ist mir der Dries Instantly nicht, aber dafür die essie Basecoats. Hatte je eine halbe eingedickte Flasche all in one base und rock solid, jetzt hab ich eine eingedickte Flasche mit einer Mischung aus beidem :-/ Ich finde schon, dass man für 9€ mehr erwarten kann und es ist einfach Schrott, wenn ich mir ein zusätzliches Produkt, nämlich den Verdünner, erst kaufen muss, damit ich das alles aufbrauchen kann.

      Löschen
  9. Gefällt mir gut. Ein Hauch von Tiffany's haben deine Nägel :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ja, ein bisschen schon ^^ Mint geht halt einfach immer!

      Löschen

Bitte achtet auf die Nettiquette und verzichtet auf ausschweifende Eigenwerbung. Spam sowie unangemessene Inhalte werden gelöscht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...