Freitag, 22. Juli 2016

[Lacke in Farbe ... und bunt!] essie - Mirror Metallics Collection - Penny Talk

Bei Lacke in Farbe ... und bunt! ist aktuell Kupfer an der Reihe und auch wenn ich die herbstlichen orangelastigen Kupfertöne bevorzuge, ist das für mich die perfekte Gelegenheit, Penny Talk von essie endlich mal solo zu tragen. Das hatte ich schon lange mal vor, denn bisher habe ich ihn nur zum Stampen verwendet, wobei er mir gute Dienste geleistet hat.
Wie ihr bestimmt wisst, stammt Penny Talk aus der Mirror Metallics Collection von essie aus dem Jahr 2012. Penny Talk war damals der beliebteste Lack in der Kollektion und hat einen richtigen Hype um Roségold ausgelöst, aber bei mir ist er erst ein bisschen später durch eines dieser Geburtstagssets mit drei Lacken eingezogen.
Penny Talk ist also ein kupferfarbener bzw. roségoldener Lack mit Chromefinish. Ich muss wirklich sagen, dass die Mirror Metallics sich schon von anderen Chromelacken unterscheiden, da sie irgendwie weicher im Auftrag sind und eine grandiose Deckkraft haben. Penny Talk deckt schon mit einer Schicht, allerdings habe ich noch eine zweite zum Ausbessern gebraucht.
Trotzdem werde ich ihn wohl nicht noch mal solo tragen und lieber damit stampen. Ich kam mir heute vor, als wäre ich plötzlich zu doof zum lackieren oder als würde ich das zum ersten Mal machen. Man kann nicht so oft mit dem Pinsel über den Nagel gehen, weil man sonst den Lack wieder abträgt und es kahle Stellen gibt. Außerdem muss man sehr schnell und sehr ordentlich arbeiten, da der Lack ja auch so flott trocknet. Nee, beim Stampen habe ich eindeutig mehr Freude an dem Lack ;-)


Verwendete Produkte:
  • 1 Schicht Manhattan Strengthener
  • 2 Schichten Penny Talk














































Kommentare:

  1. Der ist immer wieder ein Augenschmaus! Nicht zu Unrecht gab es so einen Hype um diese Farbe...
    LG, Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hübsch ist er schon, aber der Hype hat mich damals wie heute kalt gelassen ^^ wie gesagt, ich habe ihn erst viel später gekauft.

      Löschen
  2. Du hast ihn wirklich vorher noch nie solo getragen? :D Kann ich mir bei dem tollen Lack gar nicht vorstellen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, es ist wirklich das erste Mal! Der Auftrag war jetzt auch nicht sooo angenehm, deshalb stampe ich lieber damit. Für roségoldene Nägel finde ich ehrlich gesagt auch Orly Rage schöner ;-)

      Löschen
  3. OMG! Den brauche ich in meinem Leben *__*
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Der wundervolle Klassiker, den ich immer noch nicht besitze... ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, also für mich ist er jetzt auch nicht unbedingt ein Must Have, aber ich bin auch nicht so die essienista ^^

      Löschen
  5. Ich weiß ja nicht, wo genau du dich über den Auftrag beschweren willst - das Ergebnis ist doch absolut perfekt! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Lena! Ehrlich gesagt habe ich Penny Talk lackiert, weil ich ihn auf deinen Bildern von 2014 soooo toll fand! Bei mir gefiel mir das Ganze dann gar nicht mehr so sehr.
      Das lag zum Teil auch an der Hitze, der Lack hat Blasen geworfen ohne Ende. Nachdem er sich dann eine Stunde im Kühlschrank abkühlen durfte, habe ich noch mal lackiert und es ging dann. Trotzdem gibt es ne Menge Lacke, die sich schöner lackieren lassen ;-)

      Löschen
  6. Hach Penny Talk! ♥ Ich nehme ihn auch lieber zum Stampen als ihn solo zu tragen. Auch wenn deine Bilder von ihm großartig geworden sind. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-) Beim Stampen habe ich einfach mehr Freude an dem Lack, mir gefällt das Finish jetzt auch nicht so richtig. Aber ich habe bis jetzt noch keinen von den Mirror Metallics solo getragen, aber jetzt habe ich es halt mal ausprobiert ;-)

      Löschen

Bitte achtet auf die Nettiquette und verzichtet auf ausschweifende Eigenwerbung. Spam sowie unangemessene Inhalte werden gelöscht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...